EUROSOLAR AUSTRIA

EUROSOLAR AUSTRIA mit Elektroauto beim Bezirksenergiefest in Neumarkt (OÖ)

Wien/ Waidhofen/Th., 03. 07. 2007

 Pressemitteilung

EUROSOLAR AUSTRIA mit Elektroauto beim Bezirksenergiefest in Neumarkt (OÖ)

Utl.: Elektroantriebe bieten die höchste Energieeffizienz und reduzieren den Primärenergieverbrauch

Am letzten Wochenende fand in der Gemeinde Neumarkt (OÖ) das Bezirksenergiefest statt, bei dem zahlreiche Organisationen und Firmen zeigt, wie man ohne Öl, Gas, Kohle und Atomkraft auskommen kann und wie wir den CO2-Ausstoß deutlich reduzieren können. Die Wissenschaftlerin des Jahres 2005, Helga Kromp-Kolb, machte deutlich, welche Folgen die Klimaänderung in Österreich haben wird. Da Österreich vor den Veränderungen nicht verschont bleiben wird, ist es notwendig in allen Bereichen Maßnahmen zum Klimaschutz zu treffen.

 

Zahlreiche Experten von EUROSOLAR AUSTRIA waren an diesem Wochenende auch in Neumarkt vertreten. Der Stellvertretende Vorsitzende Ing. Martin Litschauer, informierte am Stand des Waldviertler Energiestammtisches und der oekostrom AG über die verschiedenen Energieträger und die Möglichkeiten des ökologischen Strombezuges und über die Energiepartnerschaften für die Kleinkraftwerksbetreiber (bis 10 kWp bei Photovoltaik, Wind und Biomasse). Im Freigelände informierten die Mitglieder des Eurosolar Arbeitskreises Nachhaltige Mobilität, Otto Rötzer und Rosemarie Dietz, über die Möglichkeiten von Elektroautos. Es wurde aufgezeigt, wie mit Elektroantrieben wesentlich beim Primärenergieverbrauch gespart werden kann und dass der Elektromotor der einzige Ausweg ist, für den im Bereich der Mobilität in Zukunft ausreichend Energie zur Verfügung gestellt werden kann. Gerade die Versorgungsengpässe beim Erdgas und die Prognosen der Energieexperten zeigen, dass Erdgas weder aus Klimasicht noch aus Sicht der Versorgungssicherheit als Zukunftstreibstoff geeignet ist.

 

Die Elektroautopioniere waren mit dem Elektroauto extra aus Wien angereist und nutzten einige der über 430 auf http://www.elektrotankstellen.net eingetragen Auflademöglichkeiten für Elektroautos. Mit Ökostrom versorgt können Elektroautos einen klimafreundlichen, CO2 neutralen Energieverbrauch erreichen.

 

Weitere Informationen auch auf www.eurosolar.at

 

Das beigefügte Foto dürfen Sie gerne verwenden, auf Wunsch senden wir dieses in höherer Auflösung zu. Weitere Bilder finden Sie in unserem Fotoarchiv auf unserer Vereinshomepage.

 

Rückfragen:   Ing. Martin Litschauer, Stellv. Vorsitzender EUROSOLAR AUSTRIA

Tel.: +43-676-5032334, e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!