EUROSOLAR AUSTRIA

EUROSOLAR Austria bietet Musterstellungnahme zum AKW Mochovce an

EUROSOLAR AUSTRIA
Vereinigung für das solare Energiezeitalter
Arsenal Objekt 9A G4
Faradaygasse 3                          Tel.: (+43- 1-) 799-28-88
A- 1030 WIEN                            Fax: (+43- 1-) 799-28-89
e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.eurosolar.at

 

Wien/ Waidhofen/Th., 14. 04. 2009

Pressemitteilung

EUROSOLAR Austria bietet Musterstellungnahme zum AKW Mochovce an

Utl.: Stromanbieterwechsel als deutliches Signal

 

Im Rahmen des UVP-Vorverfahrens können bis zum 16. April 2009 Stellungnahmen gegen die geplante Errichtung (Fertigstellung) von Mohovce 3 & 4 abgegeben werden. EUROSOLAR Austria bietet auf http://www.eurosolar.at/dokumente/Musterstellungnahme%20Mochovce.doc eine Musterstellungnahme an, in der auch die Adressen der Einreichstellen der verschiedenen Bundesländer zu finden sind. Alle, die sich am Verfahren beteiligen wollen, können diese Musterstellungnahme gerne verwenden. Weitere Informationen zum Vorverfahren sind auch auf http://www.eurosolar.at/dokumente/Kundmachung.doc zu finden.

Neben der Stellungnahme zum UVP-Vorverfahren sollten sich aber auch alle Österreicher überlegen, wo Ihr Strom her kommt. Sollte auf der Stromrechnung Atomstrom ausgewiesen sein, ist es höchste Zeit den Stromanbieter u wechseln und ein deutliches Zeichen zu setzen, so der Stv. Vorsitzende von EUROSOLAR Austria, Ing. Martin Litschauer. Wären alle Unterzeichner des Temelín-Volksbegehrens bereits zu einem Ökostromanbieter gewechselt, wäre das ein deutliches Zeichen, an dem auch die Stromwirtschaft nicht vorbei kommen würde. Österreich kann seinen Strombedarf zu 100% aus Erneuerbarer Energie decken, die Technik dazu ist seit Jahren vorhanden, nun muss sie auch umgesetzt werden. Im Zeichen der Wirtschaftskrise muss das Österreichische Ökostromgesetz nun schleunigst repariert werden, das verringert nicht nur die Atomstromimporte und damit die Abhängigkeit, sondern schafft auch tausende neue Arbeitsplätze.

Rückfragen:
Ing. Martin Litschauer
Stv. Vorsitzender EUROSOLAR Austria Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel.: 0676-5032334