EUROSOLAR AUSTRIA

Österreichische Solarpreise wurden in Laakirchen verliehen

Wien/ Waidhofen/Th., 06. 10. 2008

Pressemitteilung

Österreichische Solarpreise wurden in Laakirchen verliehen

Utl.: Bereits zum 14. Mal zeichnete EUROSOLAR Austria inovative Projekte aus

Am Samstag, den 4.10.2008, wurden die Mitglieder von EUROSOLAR Austria von Bürgermeister Klaus Silbermayer im Papiermuseum der Marktgemeinde Laakirchen empfangen. Nach einer Stärkung wurden die Besucher über die Entwicklung der Gemeinde informiert und konnten das Papiermuseum besichtigen. Im Anschluss fand im Festsaal der Landesmusikschule Laakirchen die Verleihung der Solarpreise statt.

Bei der Eröffnung erklärten Bgm. Silbermayer, LR Dr. Hermann Kepplinger und der Vorsitzende von EUROSOLAR Austria, RA Dr. Hans Otto Schmidt, dass im Bereich der Erneuerbaren Energie von vielen Personen und Firmen hervorragende Leistungen erbracht werden und dass es wichtig ist, diese im Rahmen der Preisverleihung zu würdigen aber auch weiter bekannt zu machen. Gerade in Österreich, wo die Rahmenbedingungen im Ökostromgesetz den Bau von Ökostromanlagen eher erschweren als unterstützen, ist es wichtig aufzuzeigen, welcher Potential in dieser Technologie steckt. Leider hat man vor allem im Bereich der Solarstromnutzung gegenüber von Deutschland viel Boden verloren und die Firmen, welche in diesem Bereich tätig sind, müssen sich auf den Export konzentrieren, weil man einen viel zu kleinen und schlecht funktionierenden Heimmarkt vorfindet. In Deutschland macht man auf Grund der besseren Rahmenbedingungen wesentlich bessere Fortschritte. Die Preisträger haben aber gezeigt, welche Einsatzbereitschaft vorhanden ist, um die Energiewende zu 100% Erneuerbarer Energie umzusetzen. Nun wartet man, dass auch die Politik ihren Beitrag leistet und entsprechend gute Rahmenbedingungen schafft.

Die Solarpreise wurden in 10 Kategorien verliehen und an folgende Preisträger verliehen:

Kategorie 1: Preis für Städte und Gemeinden oder Stadtwerke

Stadtgemeinde Laakirchen / OÖ, E-Werke Wels AG, MEA Solar
Photovoltaik-Solarstrom-Finanzierungs-Modell

Kategorie 2: Preis für industrielle, kommerzielle oder landwirtschaftliche Betriebe/Unternehmen

SOLution GmbH – Sattlett / OÖ
Energieautarkes Firmengebäude

Kategorie 3: Preis für Eigentümer oder Betreiber von Anlagen zur Nutzung Erneuerbarer Energien

Photovoltaik-Pionier Franz Dorner / Kärnten
230 Kilowatt peak Solarstromanlage

Kategorie 4: Preis für lokale oder regionale Vereine als Förderer von Projekten für Erneuerbare Energien

Pfarrer Sighard Schreiner, Festenburg, Bruck an der Lafnitz / Steiermark
Sonderausstellung "Strom aus ...“

Kategorie 5: Preis für Solares Bauen

Wiener Wirtschaftsförderungsfonds / Wien
Bürohaus ENERGYbase

Kategorie 6: Preis für Medien

Roland Mösl – Gartenau bei Salzburg
Internet-Plattform pege.org

Kategorie 7: Preis für Transportsysteme mit Erneuerbaren Energien

LINZ AG / OÖ
Stromtankstellen Gratistanken in Linz

Kategorie 8: Preis für Bildung und Ausbildung

Hauptschule Schwanenstadt / OÖ
Erste Passivhaus-Schulsanierung in Europa


Kategorie 9: Eine-Welt-Zusammenarbeit

ertex solar – Amstetten / NÖ
Solarstrom-Fassade in Khartoum / Sudan

Kategorie 10: Sonderpreis für besonderes persönliches Engagement für Erneuerbare Energien

Otto Rötzer – Stockerau / NÖ
Erneuerbare Energien Pionier

Josef Malzer – Bad Schallerbach / OÖ
Erneuerbare Energien Pionier

 Weitere Informationen:

 Die Projektbeschreibungen können unseren Solarpreisunterlagen entnommen werden, welche auf der Seite http://www.eurosolar.at/Drucksorten/solarpreis2008.pdf zum Download zur Verfügung stehen.

 Bilder von den Projekten und von der Solarpreisverleihung stehen in der EUROSOLAR Austria -Fotodatenbank auf http://www.eurosolar.at/eefotoarchiv/categories.php?cat_id=37 zur Verfügung.

 Rückfragen:    Ing. Martin Litschauer

Stv. Vorsitzender EUROSOLAR Austria Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel.: 0676-5032334